Archiv der Kategorie: Uncategorized

Hier im Netz: Bildmeditation zum Buss- und Bettag

Für alle, die in Coronazeiten am Buss-und Bettag nicht zum Ökumenischen Gottesdienst in die Braunfelser Friedenskirche kommen konnten, ist HIER die eindrucksvolle Bildmeditation der 100 x 70 cm großen Mixed-Media-Komposition von Ute Trentmann zu sehen. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die Bilder und Botschaft auf sich wirken zu lassen!

Hier geht es zur Website der Künstlerin.

Bibel – auch 2020 topaktuell

In unserer Gemeinde hat Manuela Kempf eine Umfrage gemacht, wie es Senioren mit der Pandemie geht. Daraus ist nun ein Heft entstanden, das Sie hier lesen und herunterladen können. Mit ihm halten Sie gelebte Erfahrungen des Glaubens in Ihren Händen, wie sie sich mitten im Jahr der Pandemie mitten unter uns zugetragen haben. Es sind Erfahrungen von älteren Menschen –  Früchte eines Lebens im Glauben, die an die Psalmworte auf dem Titelblatt erinnern. Die Fotos der mannigfachen Früchte dieses Herbstes am Rand wollen daran erinnern.

Die Interviews zeigen, dass die Worte der Bibel noch heute aktuell sind. Dazu haben wir an den Rand einzelne Bibelworte gedruckt. Bitte halten Sie bei diesen Worten kurz inne und danken Gott für diese Weisheiten. Dazu gibt es einen Vorschlag zum Lesen eines Bibeltextes. Eine Einladung, ihn in aller Ruhe aufzunehmen und zu überlegen, wie dieser Text mitten in unserem Leben „leben“ kann. Die Worte aus dem Interview können dabei helfen, die alten Worte der Bibel in unsere neue Zeit zu holen!

Weitere Informationen:
Erfahrungen von Manuela Kempf bei ihren Interviews – hier im Gemeindebrief
Wer ein gedrucktes Heft oder mehrere bestellen möchte, kann sich gerne an Rainer Hofmann oder mich wenden.

Pastor Steffen Klug

Hausgemacht: Kurze Bibelgeschichten für Kinder!

Beim Lockdown haben sich Teams unserer Gemeinde (mit dem nötigen Abstand) zusammengetan, um zwei Serien von Geschichten aus der Bibel für Kinder darzustellen. Die erste sind Geschichten von David aus dem Alten Testament; die zweite sind Geschichten von Jesus aus dem Neuen Testament, die dann in den Sommerferien noch dazukamen.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.png

Hier geht es zur ersten Geschichte von David … und Schnucki (27.3.) – und einer Schatzsucher-Aufgabe in der Natur dazu, die nicht nur in Braunfels machbar ist!*
Hier geht es zur zweiten Geschichte von David … und Samuel (30.3.):
Hier geht es zur dritten Geschichte von David … und Goliath (3.4.).
Hiergeht es zur vierten Geschichte von David … auf der Flucht (7.4.)
Hier geht es zur fünften Geschichte von David … und Jesus an Karfreitag (10.4.) – und dazu ein Schatzucher-Weg.*
Hier geht es zur sechsten Geschichte von David … und seiner Suche nach krassen Freunden – detektivische Fähigkeiten sind gefragt! (13.4.)
Hier geht es zur siebten Geschichte von David … und seinem Freund, der ihm Wasser bringt. Entdeckerlust und etwas Mut sind gefragt bei der Brunnen-Runde in Braunfels (17.04.)*
Hier geht es zur achten Geschichte von David … und seiner Chance, seinen Feind Saul loszuwerden.
Hier geht es zur neunten Geschichte von David … und seiner Krönung zum König.
Hier geht es zur zehnten Geschichte mit einem Wort von David. Mit einer leichten Tour, kinderwagentauglich. Sie führt zu Höhen der Berge und zu sechs Denkmalsbäumen. Start über dem Tiergarten.*
Hier geht es zur elften Geschichte.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image-1.png

Hier geht es zur 12.Geschichte – und einer Wanderung am Schleusenkanal Oberbiel!*
Hier geht es zur 13. Geschichte – mit einem Stück Safari quer durch den Wald.*
Hier geht es zur 14. Geschichte – mit einer Wanderung rund um Braunfels-Neukirchen; kinderwagentauglich!*
Hier geht es zur 15. Geschichte und einem Weg zu drei Teichen *
Hier geht es zur 16. Geschichte und einer Wanderung. Die kann man überall gehen, wo man wohnt, aber zwei kurze Touren rings um Braunfels stehen zur Auswahl bereit!*
Hier geht es zur 17. Geschichte mit einer Wanderung am Lahnbahnhof*

* Hier finden sich zehn Schatzsuche-Wege in der Natur zu den Geschichten!

Hier sind viele Schnucki-Bilder zu sehen (Teil 1)
Hier weitere Bilder von den Schatzsucher-Wegen (Teil 2)!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Kontakt-WhatsApp-und-Mail-Internet.jpg
  • Dokument
  • Block

Kein Block ausgewählt.Veröffentlichungs-Eingabefeld öffnen

  • Dokument

Benachrichtigungen1 Block ausgewählt. 

Ausstellung „Denkmalsbäume“

Braunfels – Reich der Naturdenkmale 

„Die Buchen haben in diesem Jahr eine Bucheckern-Mast, wie ich sie noch nie erlebt habe“ – so Förster F.W.Georg bei der Eröffnung der Ausstellung „Denkmalsbäume in Braunfels“ – auf dem Bild mit einem schwer behängten Buchenzweig zu sehen. Etwa 40 Menschen kamen in das Großzelt hinter dem „Haus Höhenblick“, uns konnten so mit ausreichend Abstand bei einem Glas Sekt der Enthüllung der 15 Baumportraits beiwohnen. Diese hat der Förster selbst als Mitglied der Fotofreunde Braunfels sorgsam aufgenommen.  Unter den Bäumen, die im Bereich der Kommune als Naturdenkmale ausgewiesen sind, ist tatsächlich auch eine Buche – ein rotes Exemplar nahe des Busbahnhofes. Ansonsten erfuhren die interessierten Zuhörer manche Geschichte zu den Bäumen – sechs stattliche Eichen tragen sogar Namen wie „Schiller, Sartorius, Dr.Faust, Ziegler“ – und auch „Georg“. Der Leiter des Hauses Höhenblick, Pastor Jens Bärenfeld, dankte dem Referenten und Förderer mancher Naturschutzinitiativen – der Applaus rundete das Treffen im Zelt ab.

Die Bäume sind nun im Haus Höhenblick versammelt – und damit sie auch in Echt angeschaut werden können, werden zurzeit alle Exemplare der Ausstellung mit einem Steckbrief samt Finde-Anleitung und GPS-Daten versehen. Diese können dann auch über www.emk-braunfels.de unter „Höhenblick Aktiv“ heruntergeladen werden. 

Nach der Eröffnung wurde zu den Bäumen gewandert und mit Genuß in den Wald der Wintersburg eingetaucht, wo zwei Denkmalsbäume stehen. Die andere Gruppe wanderte zum Guten Graben (zwischen Gesamtschule und Bonbaden), wo sechs Denkmäler auf einen Streich zu besichtigen waren.

Hier finden Sie die Ausstellung auch auf unserer Internetseite.

Nähere Informationen beim Haus Höhenblick unter 06442/9370.

Impuls: Ruhe Dich aus von deiner gewohnten Beurteilung

Bayat Egli, der Pastor der Iranischen Gemeinde Gießen (ICG), hat ein geistliches Wort geschrieben, das sicher für alle Christen eine tiefe Wahrheit beschreibt:

Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet. (Matth. 7,1)
Ja freilich, Mensch, wer bist du, der du das Wort nimmst gegen Gott? Wird etwa das Geformte zu dem Former sagen: Warum hast du mich so gemacht?  Oder hat der Töpfer nicht Macht über den Ton, aus derselben Masse das eine Gefäß zur Ehre und das andere zur Unehre zu machen? (Röm. 9,20.21)

Komm zu mir und ruhe dich aus, gib deinem Geist eine Pause von seiner gewohnten Beurteilung. Du bildest Urteile über diese Situation, andere Situation, diese Person, andere Person, sich selbst und das Wetter – als ob das Urteilen deine Hauptfunktion im Leben wäre.

Aber ich habe dich in erster Linie geschaffen, um mich zu kennen und zu preisen und in einer reichen Kommunikation mit mir zu leben. Wenn du dich mit dem Urteilsvermögen beschäftigst, usurpierst du meine Rolle.Beziehe dich auf mich als Kreatur zum Schöpfer, Schaf zum Hirten, König unterworfen, Ton zu Potter. Erlaube mir, meinen Weg in deinem Leben zu haben. Anstatt meine Wege mit dir zu bewerten, akzeptiere sie dankbar.
Die Intimität, die ich dir anbiete, ist keine Einladung, so zu tun, als wärst du mir ebenbürtig. Bete mich als König der Könige an, während du Hand in Hand mit mir den Weg des Lebens entlang gehst.
Dies aber ist das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. (Joh. 17,3)
Die wird zu seiner Zeit der selige und alleinige Machthaber zeigen, der König der Könige und Herr der Herren. (I. Tim.6,15)

Gott, der Allmächtige segne dich/euch.
In IHM verbunden B. Egli

Iranian Christians Germany e.V.(ICG) Gemeinde Gottes Giessen (GGG)
weltweite Arbeit unter Iranern und Afghanen worldwide work among Iranian & Afghans

ICG e.V. Postfach 100316 35333 Giessen / Germany Tel.: (49) 0641 67 496