Bibellese „Dafür ist Jesus doch gestorben“

HIER geht es zur Einführung in unsere Bibellese – und das ist der heutige Text zum Mitnehmen in den Tag, zum Lesen einiger Verse drumherum – als persönliche Botschaft Gottes für heute. Ganz unten können Sie auch Ihre Gedanken zum Bibeltext oder den Statements eintragen:

  1. Mose 6, 4-7
    4 Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR ist einer.
    5 Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all
    deiner Kraft.
    6 Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollst du zu Herzen nehmen
    7 und sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Hause sitzt oder
    unterwegs bist, wenn du dich niederlegst oder aufstehst.

„Und lehrt eure Kinder das Eine, dass über Gott keiner mehr steht!“
Könnt Ihr Euch an diese Liedzeile erinnern? Was wird das Eine sein, an das unsere Kinder sich später erinnern? Was ist das, was sie an unserem Lebensstil ablesen?
Lesen sie an uns, dass man sich um das Geld Gedanken machen muss? Behalten sie im Gedächtnis, dass die Arbeit an erster Stelle steht oder dass es normal ist, Sorgen zu haben?
„Höre! Der Herr ist Gott und sonst keiner.“ Wie erlösend ist das! Höre, die Herrschaft ruht auf seiner Schulter, nicht auf unserer.
Höre, Du sollst den Ewigen, Deinen Gott lieben, mit ganzem Herzen. Ich kann seinen Willen nur erfüllen, wenn ich ein hörender Mensch bin. Diese Worte sollen auf meinem Herzen geschrieben stehen. Und dann sollen die Worte durch alles in meinem Leben zum Klingen kommen.
Wie kann ich Gott und dieser Welt meine Liebe zeigen? Wie kann ich es heute tun? Werden unsere Kinder die Melodie erkennen und mitsummen?

Jutta Göttsche

Ein Gedanke zu „Bibellese „Dafür ist Jesus doch gestorben“

  1. Ja, liebe Jutta, das ist sicher etwas, wo wir schuldig geworden sind, weil unser Wesen und Reden nicht das große Vertrauen auf Gott widerspiegelt und gespiegelt hat in der Erziehung. Wie schön, wenn wir immer wieder darauf hingewiesen werden: Die Liebe und die Beziehung zu dem dreieinigen Gott an erster Stelle.
    Wie schö, dass Gott auch rückwirkend manches zu SEINER Ehre verändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.