Bibellese „Dafür ist Jesus doch gestorben“

HIER geht es zur Einführung in unsere Bibellese – und das ist der heutige Text zum Mitnehmen in den Tag, zum Lesen einiger Verse drumherum – als persönliche Botschaft Gottes für heute. Ganz unten können Sie auch Ihre Gedanken zum Bibeltext oder den Statements eintragen:

Dienet dem HERRN mit Furcht und freut euch mit Zittern. Psalm 2, Vers 11

„Zittern“ ist wahrlich kein attraktives Wort. Manche überfällt es körperlich, wenn Kreislauf oder Coronafieber den Leib zittern lassen. Auch unsere Seele kennt dieses „Zittern“, wenn wir um einen Menschen oder das Gelingen einer Aktion in unserem Leben bangen. Wenn Christus nicht für uns gestorben wäre, dann müßten wir auch noch täglich um unser ewiges Leben zittern – aber das ist ja für uns zum Glück vorbei.
Das hebräische Wort für „Zittern“ kommt von „Beben“ – es wird auch verwendet, wenn die Erde erzittert. Dass unser Herz „bebt“, „schlägt“, in Wallung gerät – auch das kennen wir bei besonderen Ereignissen – meist positiv aufregend.
Der Psalmist lässt uns an einem Moment teilhaben, in dem er Gottes Größe so stark spürt, dass sein Inneres in diese Mischung aus Ehrfurcht , Respekt, Staunen vor der Heiligkeit Gottes gerät – dass von Ihm alles abhängt. Wer solche Momente der Größe Gottes erlebt und vor Seiner Macht ins „Beben“ gerät wird spüren, dass sich in der Zeit darauf Freude und Getrostheit breit macht.
So werden dieses Zittern und die Freude Geschwister: Wenn ich vor Gott als Allmächtigem knie, kann ich aufrechten Hauptes mit Ihm und in Seiner Freude durch den Alltag gehen.

Wie heißt es in dem Osterlied, das wir bald wieder hören werden?
2. Keiner bebe! Der Erhöhte ruft uns zu: ich war tot und sieh, ich lebe; leben, leben sollst auch du! 3. O ihr Gräber, nein, vor euch erbeb ich nicht, weil des höhern Lebens Gabe euch erhellt mit seinem Licht. 4. Auferstehen, auferstehen werd auch ich und den Auferstandnen sehen, denn er kommt und wecket mich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.