Archiv der Kategorie: Aktiv: Entdeckungen draußen

Schatzsucherwege rings um Braunfels

Im Lockdown der Corona-Zeit ist die Idee entstanden: Kinder können eine kleine Geschichte schauen – und dann draußen Aufgaben lösen! Dabei sind elf Folgen entstanden.
Schauen Sie mit Ihren Kindern in die Geschichte – und dann gibt es Aufgaben, die in der Natur gelöst werden können!

Hier geht es zu unserem ersten Schatzsucher-Weg, den man überall begehen kann – von ihm stammt auch das Titelbild mit Schaf Schnucki.
Hier geht es zum fünften Schatzsucher-Weg, der am Parkplatz „Weiherstieg“ oberhalb des Campingplatzes beginnt.
Hier geht es zur siebenten Tour: Einer spannenden Brunnen-Such-Runde in Braunfels
Hier geht es zur zehnten, einer leichten Tour, kinderwagentauglich. Sie führt zu Höhen der Berge und zu sechs Denkmalsbäumen. Start am Hochbehälter über dem Tiergarten.
Hier geht es ans Wasser mit der zwölften Tour – kinderwagentauglich am Schleusenkanal Oberbiel!
Hier geht es zur 13.Tour: Start an der Tiefenbacher Straße mit einem Stück Safari quer durch den Wald.
Hier geht es zur 14.Tour: Rund um Braunfels-Neukirchen; kinderwagentauglich!
Hier geht es zur 15.Tour: Rund um drei Weiher neues Leben entdecken – kinderwagentauglich!
Hier geht es zur 16.Tour: Die kann man überall gehen, wo man wohnt, aber zwei kurze Touren rings um Braunfels stehen zur Auswahl bereit!
Hier geht es zur 17.Tour: Vom Lahnbahnhof durch den Wald nach Burgsolms und vorbei an Holzplatz, Tipis und Hochstraße zurück auf dem Radweg. Kinderwagentauglich!

(Hinweis: alle hier nicht aufgeführten Touren sind zur Zeit nicht begehbar. Aber die dazugehörigen Bibelgeschichten finden sich hier.)


Hier sind viele Schnucki-Bilder zu sehen (Teil 1)
Hier weitere Bilder von den Schatzsucher-Wegen (Teil 2)!

Aktiv 01: Violetter Waldteppich

Und das ist der Anfang der Entdeckungen in der Umgebung (19.3.2020):

Dieser violette Teppich aus „Immergrün“ findet sich ganz überraschend unter jungen Buchen und Kirschen . Wo?

Dank an Openstreetmap für die Karte. Wenn man am Ende der Straße „Vor der Wintersburg“ parkt, dann stößt man nach der Schranke auf einen Waldweg. Den geht man links – und zwar so weit, bis rechts ein unscheinbarer Weg nach Norden abbiegt – mitten im Wald. Rechts des Weges überrascht dann der Blütenteppich! Wer weitere Fotos davon beibringt beweist, dass er es gefunden hat.
Koordinaten in etwa (Google Maps): 50.536939, 8.383895

Kommentar:

Am vergangenen Sonntag haben wir uns von Wetzlar nach Braunfels begeben,
um den violetten Blütenteppich zu suchen. Eigentlich war die
Wegbeschreibung ganz einfach, aber wenn man sich nicht daran hält, dann
kann es schwierig werden. Wir waren einen Weg zu früh von der
Wintersburg links abgebogen und plötzlich sahen die Wege in natura doch
anders aus, als auf der Karte. Wir waren ein wenig irritiert und wollten
unser Cachernavi zu Rate ziehen. Aber dann merkten wir, dass die
genannten Koordinaten nicht in der Notation dastanden, wie wir sie in
unser Navi hätten eingeben müssen. Es konnte uns also keine Hilfe sein.
Ein Anruf bei unserem Pastor war auch nicht erfolgreich. Also ließen wir
unseren nicht ganz ungeübten Cacherblick schweifen und tatsächlich haben
wir sehr schnell den kleinen abzweigenden Weg erspäht. Ein merkwürdiges
Holzgebilde in der Nähe des Abzweigs liess uns zu der Meinung kommen,
dass hier schon einmal unser Pastor mit dem Outdoor-Team zugange war.


Bis zum Blütenteppich war es dann auch nicht mehr weit und wir wurden
mit seinem wunderbaren Anblick belohnt. Er ist bedeutend größer, als das
Foto bei der Aufgabenstellung vermuten lässt. Vielen Dank fürs
herlocken. Hellmut und Gabriele Kügler


Weitere Kommentare können gerne hier abgegeben werden: